Helfertag 2019 mit Feuerwehr & Co

Foto von Jugendfeuerwehr beim Feuerlöschtraining

Vergangenen Freitag, den 25.10.2019 fand an der Breitwiesenschule in Hochdorf der landesweite Aktionstag "Helfertag 2019" statt. Federführend wurde der Tag von der Feuerwehr Hochdorf organisiert und geplant. Doch ohne die Unterstützung der Feuerwehr Plochingen, der Polizei, dem Deutschen Roten Kreuz Plochingen, der Helfer-vor-Ort Gruppe Hochdorf und der BRH-Rettungshundestaffel aus Schlierbach wäre dieser Tag nicht machbar gewesen.
Am Aktionstag an der Grundschule nahmen knapp 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 teil. 

Der Helfertag 2019 begann für alle Akteure sehr früh. Beginn des Aktionstages war um 07:25 Uhr zur ersten Schulstunde. Der Aktionstag begann mit einer Vorführung der Brandschutzerziehung um die Gefahren einer Fettexplosion und einer Spraydosenexplosion zu verdeutlichen. Die Schülerinnen und Schüler wussten schon viel und konnte schon auf Anhieb, die Frage nach dem richtigen Verhalten bei einem Fettbrand, erläutern. Nach den Vorführung verteilten sich die Schülerinnen und Schüler auf die insgesamt 16 Stationen. Drei dieser Stationen wurden von den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr geplant, organisiert und betreut. Folgende Stationen wurden angeboten: 
- Notruftrainer
- Begehen der Flucht- und Rettungswege / Verhalten im Brandfall
- Feuerwehrmemory
- Zielspritzen auf Fallklappen mit der Kübelspritze
- Wassertransport (Verbinden von Wasserführenden Amaturen)
- Experimentarium Brennen und Löschen (1)
- Experimentarium Brennen und Löschen (2)
- Experimentarium freies Experimentieren
- HLF (Feuerwehr Hochdorf) (Hilfeleistungslöschfahrzeug)
- Drehleiter (Feuerwehr Plochingen)
- Feuerlöschtrainer 
- Polizei (Streifenwagen) (Revier Kirchheim und Wernau)
- BRH-Rettungshundestaffel
- Erste Hilfe Workshop
- Rettungswagen (DRK Plochingen)
- DRK  Helfer vor Ort (Hochdorf)

Pünktlich zum Pausengong wurden die Schülerinnen und Schüler in die Pause geschickt. Nach der Pause zeigte die Hundestaffel der Polizei was ein Diensthund der Polizei kann bzw. können muss. Während der Vorführung wurde die Feuerwehr Hochdorf zu einem Einsatz alarmiert. 
Nach der Vorführung konnten die Gruppen die restlichen Station die noch offen waren absolvieren. Da auf Grund des Einsatzes mehrere Stationen umbetreut bleiben mussten, wurde kurzerhand ein "Kino" in der Aula eingerichtet, in dem die Schülerinnen und Schüler einen Film der diesjährigen Hauptübung anschauen konnte. 
Da der Einsatz nicht all zu lange ging, konnten alle Schülerinnen und Schüler alle Station doch noch absolvieren. 

Zum Abschluss zeigte die Feuerwehr Hochdorf noch mit einer kleinen Schauübung einen Standardlöscheinsatz mit dem HLF. 
Nach dieser Übung wurde der Schule eine Urkunde über die Teilnahme am Aktionstag überreicht. 
Die Rückmeldungen waren alle mehr als positiv und alle waren mit Spaß und Freude dabei. 
Alle waren sich einig, dass es ein gelungener Aktionstag war. 

Foto Drehleiter und Polizei  Foto DRK  Foto Vorführung  

Die Feuerwehr Hochdorf möchte sich hiermit ganz herzlich bei den Lehrerinnen und Lehrern der Breitwiesenschule, bei den Einsatzkräften der Feuerwehr Plochingen und Hochdorf, der Hilfsorganisationen (BRH-Rettungshundestaffel Schlierbach und dem DRK Plochingen) und der Polizei, bei den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr und bei den Eltern, die an diesem Tag bei der Stationsbetreuung unterstützt haben, für ihr Engagement an diesem Aktionstag bedanken!

Auch wir, die Schulleitung, das Kollegium und die Mitarbeiter der Breitwiesenschule, bedanken uns ganz herzlich bei der Feuerwehr für  diesen Artikel, für die Organisation dieses eindrucksvollen Tages mit beeindruckenden Workshops und Demonstrationen und die Investition unzähliger  Arbeitsstunden der vielen freiwilligen Helfer aller Organisationen und aus der Elternschaft. Unseren Schülern und uns wird dieser rundum gelungene Tag noch lange in Erinnerung bleiben. 

Foto Demonstration  Foto Feuerwehrauto

 

lernenUnsere Schule soll für jedes Kind einen Lern- und Lebensraum darstellen, in welchem es sich gemäß seinen individuellen Möglichkeiten und Fertigkeiten optimal entwickeln kann.