Auszeichnung für die Breitwiesenschule

-
Frau Schupp
Konrektorin Fr. Schpp bei der Preisverleihung

Die Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen stellte beim diesjährigen Bildungswettbewerb die Aus- und Fortbildung auf den Gebieten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz „MINT“, in den Vordergrund. Deshalb lautete das Wettbewerbsmotto „Frischer Wind mit MINT“. Bildungsinstitutionen waren aufgerufen, Projekte einzureichen, die sich mit der Frage beschäftigen, wie die Vermittlung von MINT-Kompetenzen noch besser vernetzt werden kann und wie diese Fähigkeiten bedarfs- und zielgruppenorientiert gefördert werden können.

Die Breitwiesenschule bewarb sich mit den Themen „Familien-Matheabend, Experimentiertag, Lernstraßen“ und wurde mit diesen Projekten als „besonders preiswürdig“ eingestuft und mit sagenhaften 5000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Im Schulprofil der Breitwiesenschule wurde von allen Kolleginnen eine Konzeption entwickelt, die MINT-Fähigkeiten handlungsorientiert für jedes Kind fördern soll. Dies wird im Unterricht, in Lernstraßen mit vorgegebenen MINT-Versuchen, Knobelaufgaben, Medienprojekte, im jahrgangsübergreifenden Unterricht und an einem speziellen Experimentiertag, der dieses Jahr am 11. Mai stattfinden wird, umgesetzt.

Durch die Projekte werden die Fähigkeiten im Lesen und Schreiben, sowie Rechnen ganz nebenbei gefördert. Zum Matheabend an der Breitwiesenschule sind neben 180 Schulkindern, ihre Geschwisterkinder, Väter, Mütter, Großeltern, Tanten, Onkel herzlich eingeladen. Diese Einladung wird seit zehn Jahren in großer Zahl von allen Beteiligten angenommen.

Bernd Friedrich, ehemaliger Leiter der Kinder- und Jugendakademie Bald Waldsee brachte 120 ausgearbeitete Experimente mit, die von Eltern und Kollegen in allen Zimmern, Nebenräumen und Fluren, sowie der Aula der Schule aufgebaut werden. Jede Station wurde von Eltern und Lehrern nach Plänen organisiert und betreut. Im letzten Jahr war der Abend überschrieben mit „Mathasia“

Das Kunstwort aus Mathe und Phantasie bringt zum Ausdruck, dass Mathe nicht trocken ist, dass Mathe Phantasie erfordert und auch sie bestens geeignet ist, diese anzuregen, zu beflügeln und Kreativität zu fördern. Es geht beim Matheworkshop „Mathasia“, um Freude am Tun und den mathematischen Denkprozessen, nicht vorrangig und vordergründig um Ergebnisse. Visuelle-mathematisch-geometrische Erfahrungen sind für die Kinder von grundlegender Bedeutung für ihre kognitive Entwicklung. Deshalb tragen mathematisch-geometrische Aktivitäten der Kinder auch zur Orientierung in ihrer Lebenswirklichkeit bei.

Gemeinsamer MINT-Spaß für alle ist immer gewährleistet. Handeln, Knobeln, Forschen, Experimentieren mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten und Freunden. Die abwechslungsreichen Stationen boten eine Fülle von Möglichkeiten, Mathematik mit anderen Augen zu sehen, spielend und hautnah zu erleben und mit den Händen begreifbar zu machen. Jedes Zimmer lud die Besucher zu einem bestimmten Themengebiet ein. Reizvolle Namen wie „3D-Mathekörper, Alle können Algebra, Hast du Matheaugen?, Aufbruch ins Zahlenuniversum, Muster für Meister Musterländle, Logoland, 2D-Flachland, Spiegelland und Bis der Kopf raucht – Knobelspaß für Groß und Klein“ steigerten den Forschungsdrang aller Besucher. Vor allem das Motto „bis der Kopf raucht“ nahmen viele Väter und deren Kinder wörtlich, beflügelte sie und trieb sie zu Höchstleistungen und bestätigte einmal mehr:

„Du kannst mehr Mathe als du denkst!“

So war auch SWR 1 Redakteurin Martina Klein, die die Veranstaltung moderierte, entzückt, als ihr auf Nachfrage und einem tiefen Blick in die Augen bescheinigt wurde, dass auch sie „Matheaugen“ besitzt.

Preisträger

Wir freuen uns, das Preisgeld von 5000 Euro für weitere attraktive MINT- Materialien und Angebote verwenden zu können, um den Kindern eine anregende Lernumgebung zu bieten.

lernenUnsere Schule soll für jedes Kind einen Lern- und Lebensraum darstellen, in welchem es sich gemäß seinen individuellen Möglichkeiten und Fertigkeiten optimal entwickeln kann.